Billy Idol zu eitel für Drogen?

Billy Idol hat vor allem aus Eitelkeit den Drogen abgeschworen. Der Rockmusiker fand zwar in den 80ern Gefallen an seinem Bad-Boy-Image, zu dem eben auch Drogen gehörten, doch irgendwann erkannte er, dass diese nicht nur seine Karriere, sondern auch sein Aussehen zerstören könnten. Seit 2003 nimmt Billy Idol beispielsweise kein Crack mehr, und dem „Q“-Magazin sagte er dazu:

„Ich hatte eine großartige Zeit, aber heutzutage wäre das so was von schlecht für mich. Ihr würdet mich nicht treffen wollen, wenn ich so geblieben wäre. Man verliert seine Zähne und alles…“

Billy Idol hat übrigens ein neues Album am Start. „Kings & Queens of the Underground“ erschien im deutschsprachigen Raum am 17. Oktober.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.