Deutsche Album-Charts: „Sunrise Avenue“ vor „Tokio Hotel“

Samu Haber - Sunrise Avenue "Out of Style European Tour" in Concert at the Kunst!Rasen in BonnMit ihrem Comeback-Album „Kings of Suburbia“ müssen sich „Tokio Hotel“ mit dem zweiten Platz in den deutschen Charts begnügen. Platz eins haben ihnen nämlich „Sunrise Avenue“ mit „Fairytales – Best of 2006 – 2014“ vor der Nase weggeschnappt. Für die Finnen um Samu Haber ist es die erste Nummer-eins-Platzierung überhaupt hierzulande, während „Tokio Hotel“ bislang alle vorherigen Alben immer ganz oben platzieren konnten. Bleibt für die Kaulitz-Brüder zu hoffen, dass ihnen zumindest das Schicksal der Spitzenreiter der Vorwoche erspart bleiben wird.

Wie „musikmarkt.de“ berichtet, geht es für die „257ers“ mit „Boomshakkalakka“ runter bis auf Platz 27. Besser hat es da schon Bryan Adams getroffen, der mit „Tracks Of My Years“ auf der Fünf neu dabei ist, gefolgt von Bizzy Montana, der mit „MADU 4“ auf Platz sechs einsteigt. Den Abschluss der Top Ten bilden diese Woche „Juli“ mit ihrer neuen Platte „Insel“.

Foto: (c) MPF / PR Photos