Dylan O`Brien: „Maze Runner“ braucht keine Romantik

Dylan O'Brien - WonderCon 2014Action statt Romantik scheint angesagt zu sein! „Maze Runner“ kommt nämlich ganz ohne eine große Liebesgeschichte aus. Hauptdarsteller Dylan O’Brien sagte „Promiflash“ zu dem Thema:

„Wir wollten, dass es realitätsnah ist. Junge Menschen in einer realistischen Situation und dazu noch in einer gefährlichen. Das ist nicht romantisch. Niemand würde im Wald anhalten und knutschen, während das alles passiert, während man um sein Leben kämpft.“ Der Schauspieler hält auch wenig davon, dass Romanzen in anderen Jugendfilmen praktisch obligatorisch sind. Dylan O’Brien meinte wörtlich: „Es gibt immer eine Liebesbeziehung, weil es ein Muss ist. Aber das ist es nicht. Und unser Film beweist das. Er ist so anders, und ich glaube, dass es überraschend authentisch ist.“

„Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth“ läuft im deutschsprachigen Raum übrigens seit gestern (16.10.) in den Kinos.

Foto: (c) Barbara Henderson / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.