Jessie J: „Big Bang“ nicht wie geplant

Jessie J - GQ Men of the Year Awards 2014Manchmal lohnt es sich, sich von anderen Menschen anstecken zu lassen, zumindest wenn sie so eine gute Idee haben: Jessie J hat eigentlich nicht geplant gehabt, den Song „Bang Bang“ mit Ariana Grande und Nicki Minaj aufzunehmen. Erst Produzent Max Martin brachte die britische Sängerin auf die Idee, wie die 26-Jährige Jessie J gegenüber „Digital Spy“ sagte:

„Ich bin ins Studio gegangen, habe es aufgenommen, schickte es an Max Martin mit einigen Änderungen meinerseits (…). Er rief mich an und meinte, ‚Ich möchte Ariana dabei haben‘, und ich meinte, ‚Ich finde, das ist eine fantastische Idee.‘ Und dann hörte Nicki es und wollte auch mitmachen, und so wurde es augenblicklich die erste Single. Ich wollte nicht, dass die Leute das Album kaufen und sagen, ‚Oh, da ist ein Song mit Ariana und Nicki drauf, was?‘ Ich wollte damit sagen, ‚Und hier ist ein Geschenk.‘ Es geschah aber sehr spät beim Entstehungsprozess, es war deshalb eine nette Überraschung.“

Seit vergangenem Freitag (10.10.) ist übrigens Jessie Js neues Album „Sweet Talker“ hierzulande erhältlich.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.