Taylor Swift braucht tiefe Bindung zu Songs

Taylor Swift - "Charles James: Beyond Fashion" Costume Institute Gala - ArrivalsSie spricht vielen Musikern direkt aus der Seele! Taylor Swift könnte nie nur Sängerin sein. Der 24-Jährigen ist es extrem wichtig, ihre eigenen Songs zu schreiben. Das hat sie mit ihrem Kollegen und Freund Ed Sheeran gemeinsam. Taylor Swift sagte der “Sunday Times”:

“Bei mir und Ed ist das Ding, dass keiner von uns auf der Bühne stehen würde, wenn wir nicht unsere eigenen Songs schreiben würden. Dafür gäbe es keinen Grund. Wir sind süchtig nach dieser Verbindung. Wir haben so viel Zeit unseres Lebens alleine verbracht und uns missverstanden gefühlt. Man schreibt einen Song über Emotionen, die einen verwirren oder über etwas, das einen ängstigt oder aufregt und man bringt es heraus und plötzlich haben Millionen Menschen eine Verbindung dazu. Am Ende blickt man in eine Menge von Tausenden Menschen und sie kennen jedes Wort. Das ist ein überwältigendes Gefühl der Kameradschaft – das wir noch nie zuvor in unserem Leben gefühlt haben.”

Heute (27.10.) kommt übrigens Taylor Swifts neues Album “1989” auf den Markt.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos