Top Ten der US-Album-Charts – „Maroon 5“ verlieren an Boden

Top Ten der US-Album-Charts - "Maroon 5" verlieren an Boden - Musik NewsSam Smith meldet sich in dieser Woche in den Top Ten der US-Album Charts zurück. Seine Platte „In The Lonely Hour“ springt von der Zwölf auf die Zehn. „V“ von „Maroon 5“ hingegen muss vier Plätze abgeben und steht nun auf Rang 13. Auch für Chris Brown läuft es in dieser Woche nicht so gut: Sein Album fällt von der Neun auf die 22. Gleich fünf Neueinsteiger schießen dafür erfolgreich in die Top Ten der „Billboard“-Charts. Darunter Hozier mit seiner selbst betitelten Platte und „Weezer“ mit „Everthing Will Be Allright In The End“.

Hier die aktuellen US-Album-Charts (25.10.2014) laut „billboard.com“.

1 (0) „Old Boots, New Dirt“ – Jason Aldean
2 (0) „Hozier“ – Hozier
3 (3) „Partners“ – Barbra Streisand
4 (4) „Cheek to Cheek“ – Tony Bennett & Lady GaGa
5 (0) „Everthing Will Be Allright In The End“ – Weezer
6 (1) „Bringing Back The Sunshine“ – Blake Shelton
7 (0) „24 Karat Gold: Songs From The Vault“ – Stevie Nicks
8 (0) „It’s About Us“ – Alex & Sierra
9 (0) „Point Of No Return“ – Keyshia Cole
10 (12) „In The Lonely Hour“ – Sam Smith

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.