Charli XCX und die Selbstzweifel

Charli XCX - 2014 American Music AwardsSie wirkt immer so stark, aber Charli XCX hat in der Schule nicht zu den beliebten Kids gehört. Und das wirkte sich auch auf ihre Musik aus. Erst in den letzten paar Jahren hat die 22-Jährige beim Songschreiben wirklich zu sich selbst gefunden. Charli XCX sagte dem “Evening Standard”:

“Ich war in der Schule nie das coole Kid und viele Leute haben mir gesagt, dass ich seltsam bin, dass ich mich uncool anziehe und uncoole Dinge tue, dass ich zu nett, zu glücklich war. Durch all das wollte ich meine Persönlichkeit kompensieren, indem ich ein ziemlich ruhiges und schüchternes Album gemacht habe. Jetzt ist es mir wirklich egal, was die Leute denken. Ich habe das neue Album gemacht, weil es sich ganz natürlich angefühlt hat. Ich bin jetzt weniger ängstlich, das zu sagen.”

Charli XCX veröffentlichte 2008 ihr Debütalbum “14”, 2013 folgte “True Romance”. Ihr neues Album “Sucker” erscheint im deutschsprachigen Raum laut “amazon.de” am 23. Januar 2015.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos