„Beatsteaks“ entwickeln sich stets weiter

Den „Beatsteaks“ ist es ziemlich egal, wenn Kritiker der Meinung sind, dass ihre früheren Alben besser sind. Torsten, der Bassist der Band, erzählte gegenüber „FirstNews“, dass er auf das aktuelle Album genau so stolz ist wie auf die früheren Platten:

„Ich finde das erst mal – per se – überhaupt nicht schlimm. Daran ist überhaupt nichts falsch, wenn man sagt ‚Das gefällt mir, das gefällt mir nicht‘. Das ist alles total legitim, weil so macht man es halt. Das ist erwachsen und das ist einfach so ‚Soll er sagen.‘ Ich weiß, dass die Platte gut klingt. Wir haben uns viel Mühe gegeben und am Ende ist das nur Geschmackssache und das ist völlig okay und eine Band entwickelt sich weiter.“

Der Erfolg gibt der Band übrigens Recht: Mit der Platte „Beatsteaks“ haben die Berliner Jungs bereits ihr zweites Nummer-Eins-Album hingelegt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.