„Billboard“: Beyoncé-Album bei Jahres-Charts nur Platz zwei

Das „Billboard Magazin“ hat die Liste mit den erfolgreichsten Alben des Jahres 2014 in den USA veröffentlicht. Platz eins belegt dabei der Sountrack des Disney-Films „Frozen“, der im deutschsprachigen Raum als „Die Eiskönigin – völlig unverfroren“ in die Kinos kam. R’n’B-Queen Beyonce belegt mit dem nach ihr benannten Album den zweiten Rang. Auf dem dritten Platz landete Taylor Swifts „1989“. Das Album „Here’s To The Good Times“ von Florida Georgia Line belegt Position zehn.

Die Top Ten der US-Album-Charts 2014 lautet wie folgt:

1. „Frozen“ – Soundtrack
2. „Beyoncé“ – Beyoncé
3. „1989“ – Taylor Swift
4. „Midnight Memories“ – One Direction
5. „The Marshall Mathers LP 2“ – Eminem
6. „Pure Heroine“ – Lorde
7. „Crash My Party“ – Luke Bryan
8. „Prism“- Katy Perry
9. „Blame It All on My Roots: Five Decades of Influences“ – Garth Brooks
10. „Here’s To The Good Times“ – Florida Georgia Line