Brandon Flowers: „The Killers“ haben mehr verdient!

Brandon Flowers - Hop Farm Festival 2011Er geht hart ins Gericht mit seiner Band! Brandon Flowers ist zumindest ein wenig enttäuscht darüber, dass „The Killers“ nicht so groß und erfolgreich sind wie anderen Bands. Der Sänger sagte im Interview mit dem „NME“-Magazin:

„Es gibt definitiv einen Schwung, an dem es uns mangelt. Manchmal ist es frustrierend mit vier unterschiedlichen Leuten und vier unterschiedlichen Persönlichkeiten in einer Band, wir haben nicht diese ganze Historie, die ‚U2‘ haben, diese vier jungen Kids, die sich kannten und in der gleichen Stadt aufgewachsen sind. (…) Leute reden darüber, was sie nicht sein wollen, und das ist eine große Band. Ich fühle nicht so – ich habe das Gefühl, dass ich das kann.“

„The Killers“-Frontmann Brandon Flowers plant für 2015 sein nächstes Solo-Album. Der Sänger brachte bereits 2010 die Platte „Flamingo“ ohne seine Band auf den Markt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos