Deutsche Album-Charts: “AC/DC” verdrängen Herbert Grönemeyer

“AC/DC” platzieren ihr neues Album “Rock Or Bust” in dieser Woche direkt auf Platz eins. Damit verdrängt die Band, so berichtet es “musikmarkt.de”, Herbert Grönemeyers “Dauernd jetzt” auf den zweiten Rang der deutschen Album-Charts.

Die Top Ten werden darüber hinaus von Haftbefehl mit “Russisch Roulette” aufgemischt, der auf Platz vier landet. Xavier Naidoo sichert sich mit “Hört, Hört! Live von der Waldbühne” Platz zehn. “One Direction” können ebenfalls einen Erfolg verbuchen und ihr Album “Where We Are: Live From San Siro Stadium” auf Platz 18 platzieren. Noch mehr Boygroup-Power gibt es auf Platz 26, wo sich “Take That” mit “III” tummeln.

Die Charts wurden in der Woche vom 28. November bis 4. Dezember 2014 erhoben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.