Deutsche Album-Charts: „Unheilig“ stürmen die Spitze

Die Herrschaft von Helene Fischer an der Spitze der deutschen Album-Charts ist vorerst wieder vorbei. „Unheilig“ haben nämlich mit „Gipfelstürmer“ auf Anhieb Platz eins erobert. Es ist nach „Große Freiheit“ und „Lichter der Stadt“ schon die dritte Nummer-Eins-Platte der Band in Folge, wie „Musikmarkt.de“ berichtet.

Bereits auf Platz zwei ist in dieser Woche ein weiterer Neueinsteiger zu finden: „Böhse Onkelz“ mit „Nichts ist für die Ewigkeit – Live am Hockenheimring“. Knapp die Top Ten verpasst hat Heino mit seiner neuen Platte „Schwarz blüht der Enzian“, die auf Position elf einsteigt. Weniger erfolgreich ist das Album zur Casting-Show „The Voice Of Germany“ gestartet – es ist nur auf Rang 65 zu finden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.