„Royal Blood“ und die „Foo Fighters“: Ein Traum wird wahr!

Dave Grohl - 56th Annual Grammy Awards„Royal Blood“ werden im kommenden Jahr als Vorband der „Foo Fighters“ in Großbritannien zu sehen sein. Damit geht für das Rock-Duo ein echter Traum in Erfüllung, wie Schlagzeuger Ben Thatcher dem „NME“-Magazin verriet:

„Wenn ihr uns getrennt voneinander befragt hättet, noch bevor wir ‚Royal Blood‘ gegründet hatten, mit welcher Band wir am liebsten mal auf Tour gehen würden, hätten wir ‚Foo Fighters‘ gesagt. Diese Möglichkeit zu bekommen, ist verrückt.“ Dave Grohl begründete die Auswahl der britischen Band übrigens zuvor mit den Worten: „Ich habe ein paar Live-Aufnahmen von ihnen gesehen, und ich war so begeistert davon eine Band zu sehen, die so heavy war, Songs hatte und wirklich performen konnte, zudem noch ein Publikum zu sehen, das wirklich begeistert davon war, sie spielen zu sehen.“

„Royal Blood“ haben erst im September ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht. Die Platte schaffte es in ihrer Heimat Großbritannien auf Platz eins der Charts.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos