Russell Crowe würde joggen!

Russell Crowe - "Revolutionary Road" World PremiereEr kann und darf es nicht wirklich: Russell Crowe beneidet Menschen, die regelmäßig joggen gehen. Der Schauspieler liebt es zwar, sich an der frischen Luft zu bewegen, das Joggen hat ihm bisher aber kein Glück gebracht. Dabei hat er sich nämlich schon mehrfach verletzt. Im Interview mit „Nova FM“ klagte Russell Crowe:

„Ich bin ganz neidisch auf Menschen, die joggen gehen können. (…) Ich habe in beiden Achillessehnen Risse, Schienbeinkantensyndrom, Knochenmark-Ödeme unter den Knien und eine kaputte Hüfte. Es war eines meiner liebsten Hobbys und jetzt fahre ich daher immer Fahrrad.“

Russell Crowe war übrigens in diesem Jahr in Darren Aronofskys Bibelepos „Noah“ in den Kinos zu sehen.

Foto: (c) Glenn Harris / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.