Tim Burton: Fortsetzungen nur wenn nötig!

Tim Burton - 54th Annual Times BFI London Film FestivalTim Burton ist der Ansicht, dass nicht jeder seiner Filme eine Fortsetzung haben sollte. Zwar denkt der Regisseur derzeit über ein Sequel zu „Beetlejuice“ nach, doch gegenüber dem „Rolling Stone“ sagte Tim Burton:

„Ich bin kein echter Fan von Fortsetzungen. Etwa bei ‚Nightmare Before Christmas‘ – Ich weiß, dass Disney etwas machen wollte, und ich sagte nein. Das gleiche gilt auch für ‚Edward mit den Scherenhänden‘. Es gibt bestimmte Filme, die man in ihrer Form beschützen möchte. Ich meine, ich liebe die Charaktere aus ‚Edward mit den Scherenhänden‘ und ‚Nightmare‘, aber ich habe einfach das Gefühl, keine Sequels zu machen, erhält das Spezielle. ‚Beetlejuice‘ ist ein wenig anderes, denn das ist nur ein Charakter. Ich würde es nicht als Fortsetzung betrachten. Es ist einfach eine eigene Sache.“

Ein konkretes Zeitfenster für „Beetlejuice 2“ gibt es derzeit übrigens noch nicht. Allerdings sollen Michael Keaton und Winona Ryder wieder mit von der Partie sein.

Foto: (c) Landmark / PR Photos