Top Ten der US-Album-Charts: J. Cole stürmt an die Spitze

Taylor Swift muss den Platz an der Sonne in den US-Album-Charts räumen. Mit „1989“ ist sie in dieser Woche auf dem zweiten Platz zu finden – hinter dem neuen Spitzenreiter J. Cole mit „Forest Hills Drive“. Aus den Top Five verabschieden müssen sich „One Direction“, die mit „FOUR“ von der Fünf auf die Sieben fallen, zudem büßt Sam Smith vier Plätze ein und ist mit „In The Lonely Hour“ auf Position acht zu finden. Den Wiedereinstieg in die Top Ten hat Ed Sheeran geschafft: Mit „x“ klettert er von Rang elf auf Platz acht.

Hier die aktuellen US-Single-Charts (27.12.) laut „billboard.com“:

1 (0) „Forest Hills Drive“ – J. Cole
2 (1) „1989“ – Taylor Swift
3 (2) „That’s Christmas To Me“ – Pentatonix
4 (0) „Greatest Hits: Decade #1“ – Carrie Underwood
5 (3) „Rock Or Bust“ – AC/DC
6 (0) „Anybody Wanna Buy A Heart?“ – K. Michelle
7 (5) „FOUR“ – One Direction
8 (4) „In The Lonely Hour“ – Sam Smith
9 (11) „x“ – Ed Sheeran
10 (8) „Man Against Machine“ – Garth Brooks