„Blink-182“: Tom DeLonge ist doch nicht mehr dabei

Tom DeLonge hat „Blink-182“ jetzt doch offiziell verlassen. Gestern (27.01.) ließ der Gitarrist noch verlauten, dass er die Band niemals im Stich lassen werde und die Nachricht von seinem Ausstieg eine Falschmeldung sei. Der Manager von „Blink-182“ teilte jedoch mit, dass Tom definitiv nicht mehr dabei ist. Und Schlagzeuger Travis Barker bemerkte dazu:

„Zu sagen: ‚Ich habe die Band nie verlassen‘, ist einfach nicht wahr. Es ist unaufrichtig.“ DeLonge selbst bestätigte jetzt auf seiner „Facebook“-Seite in einem langen Brief, dass er nicht mehr Teil von „Blink-182“ ist. Er machte vor allem die Unzuverlässigkeit seiner Kollegen dafür verantwortlich und teilte unter anderem mit: „Letztendlich sind wir immer schon zerrüttet gewesen, deshalb haben wir seit Monaten nicht mehr miteinander gesprochen. Das haben wir nie. In den acht Jahren, in denen wir zusammen gewesen sind, ist es immer so gewesen. (…) Schlussendlich macht mich das wirklich traurig. Aber unsere Beziehung wurde gestern vergiftet. Ich hatte nie geplant auszusteigen, finde es immer noch schwer, es einzugestehen.“

Wie es heißt, wollen Travis Barker und Mark Hoppus die Band mit einem neuen Gitarristen weiterführen.