Brian May ärgert sich über Queen-Kritik!

Brian May - iHeartRadio Music Festival Las Vegas 2013 - Day 1 - MGM Grand ArenaManch eine Kritik geht schon unter die Haut! Brian May wehrt sich gegen böse Zungen, die behaupten, „Queen“ sei zu einer Tribute-Band verkommen. Obwohl von der Originalbesetzung nur noch zwei Mitglieder übrig sind, May selbst und Schlagzeuger Roger Taylor, sei „Queen“ immer noch „Queen“ – auch ohne den 1991 verstorbenen Freddie Mercury und den 1997 ausgeschiedenen John Deacon. Dem „Sunday Telegraph“ sagte der Gitarrist:

„Wir sind keine Tribute-Band, das ist Unsinn.“ Und Schlagzeuger Roger Taylor ergänzte: „Wir haben ‚Queen‘ aufgebaut, wir haben es gelebt und geatmet, es ist ein Teil von uns und wir sind ein Teil davon.“

Adam Lambert ist seit eigenen Jahren als Sänger bei „Queen“ aktiv. Zuvor sang auch schon Paul Rodgers bei der Band.

Foto: (c) Glenn Francis / PR Photos