„Game of Thrones“: Kit Harington verteidigt Gewalt

Kit Harington - Friars Foundation Gala Honoring Robert DeNiro and Carlos Slim in New York CityIst es echt zu viel des Guten? Kit Harington findet es jedenfalls ein bisschen scheinheilig, wenn Menschen sich über die Gewalt in „Game of Thrones“ aufregen. Immerhin bekämen sie diese seiner Meinung nach auch täglich in den Nachrichten geboten. Der britische Schauspieler sagte der „Radio Times“ zu dem Thema:

„Ich sehe darin kein Problem, weil man fast immer die Konsequenzen aus dem Tod der Person zu spüren bekommt. In ‚Thrones‘ herrscht Krieg und schreckliche, schreckliche Dinge passieren, wie wir sie täglich in den Nachrichten sehen. Und wenn wir Lust darauf haben, diese Dinge in den Nachrichten zu sehen, dann kann man nicht davor zurückschrecken, sie im Kabelfernsehen zu sehen.“

Kit Harington steht übrigens seit 2011 als Jon Schnee für „Game of Thrones“ vor der Kamera.

Foto: (c) MJ Photos / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.