Golden Globes: Kevin Spacey und die späte Genugtuung!

Kevin Spacey - 66th Annual Primetime Emmy AwardsEr hat es sich auch verdient, oder? Kevin Spacey ist gestern Abend (11.01.) einer der Gewinner bei den Golden Globes gewesen. Der Schauspieler sicherte sich die Auszeichnung in der Kategorie „Bester Darsteller in einer Drama-Serie“ für seine Darbietung in „House Of Cards“. Damit konnte er bei seiner achten Nominierung endlich den Golden Globe auch in Empfang nehmen und sagte dementsprechend in seiner Dankesrede:

„Dies ist erst der Anfang meiner Rache. Dies ist das achte Mal, dass ich nominiert gewesen bin. Ich kann es verdammt noch mal nicht glauben, dass ich gewonnen habe.“ Seine Rache bestand übrigens darin, dass er das F-Wort benutzte – das allerdings im TV weggepiepst wurde.

1996 wurde Kevin Spacey erstmals für einen Golden Globe nominiert. Damals in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“ für „Die üblichen Verdächtigen“.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos