Marilyn Manson lässt sich hassen!

Marilyn Manson - "The Thing" Los Angeles Premiere - ArrivalsKann man es mögen gehasst zu werden? Marilyn Manson hat jedenfalls kein Problem damit, wenn er gehasst wird. Im Interview mit dem „Playboy“ erzählte der Rocker, dass er in den USA bei konservativen Menschen verhasst ist und sich damit trotzdem pudelwohl fühlt. Seiner Meinung nach brauche die Öffentlichkeit Hassobjekte, was der 46-Jährige Marilyn Manson so erklärte:

„Anderenfalls wäre die Kirche längst aus dem Geschäft. Die Menschen brauchen jeden Sonntag etwas Neues, über das sie sich aufregen können.“ Eine Einstellung die nicht zwingend falsch ist, oder?

Marilyn Mansons neues Album „Pale Emperor“ erscheint übrigens am 16. Januar.

Foto: (c) Emiley Schweich / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.