Tony Iommi ohne Hoffnung?

Hat er die Hoffnung aufgegeben? Tony Iommi glaubt nicht daran, den Krebs endgültig besiegen zu können. Vor gut drei Jahren ist bei dem „Black Sabbath“-Gitarristen Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden, und inzwischen hat er sich damit arrangiert. Zwar hat er sich einer Chemotherapie unterzogen, doch dem „Daily Mirror“ sagte der 66-Jährige:

„Der Arzt sagte mir, er erwarte nicht, dass der Krebs verschwinden werde. Es besteht eine 30-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass er es könnte, aber wahrscheinlicher ist, dass er wiederkehren wird, und das kann jederzeit passieren. Ich könnte noch zehn Jahre zu leben haben – oder nur eines. Ich weiß es nicht.“