Beck, der unbekannte Grammy-Gewinner

Beck hat bei den diesjährigen Grammy Awards wohl für die größte Überraschung gesorgt. Der Sänger gewann gestern (08.02.) immerhin für „Morning Phase“ den Preis in der Kategorie „Bestes Album“ und setzte sich unter anderem gegen Beyonce und Ed Sheeran durch. Vor allem auf „Twitter“ wunderten sich die User über den scheinbar unbekannten Grammy-Gewinner. Rasend verbreitete sich der Hashtag #WhoIsBeck, weil offenbar kaum jemand etwas mit dem Namen des 44-Jährigen anzufangen wusste.

Ein Unser schrieb beispielsweise: „Warum sind alle 60-Jährigen verärgert, weil ich nicht weiß, wer Beck ist? Ich höre nun mal keine Musik aus den 70ern, da war ich noch nicht geboren.“ Ein anderer Userin teilte mit: „Ich bin alt genug, um zu wissen, wer Beck ist, aber ich weiß trotzdem nicht, wer Beck ist.“

Wer Beck nicht kennen sollte: 1993 machte ihn seine Single „Loser“ bekannt, ein Jahr später brachte er sein Debütalbum „Mellow Gold“ auf den Markt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.