Bobbi Kristina Brown: Doch Drogen im Spiel?

Möglicherweise sind doch Drogen für Bobbi Kristina Browns Zustand verantwortlich. Die Tochter von Whitney Houston war am Samstag (31.01.) leblos und mit dem Kopf nach unten in ihrer Badewanne aufgefunden und sofort ins Krankenhaus eingeliefert worden. Dort kämpft sie seitdem um ihr Leben.

Nach der ersten Durchsuchung des Hauses der 21-Jährigen Bobbi Kristina Brown ließ die Polizei verlauten, dass keine Drogen gefunden wurden. Nun will „TMZ.com“ allerdings erfahren haben, dass bei einer zweiten, gründlicheren Durchsuchung nun doch Drogen entdeckt wurden. Das soll dem Onlinedienst von einem Familienmitglied von Bobbi Kristina zugetragen worden sein. Eine offizielle Bestätigung der Behauptungen gibt es bisher nicht.

Die Familie hat übrigens inzwischen offiziell bestätigt, dass Bobbi Kristina im Krankenhaus um ihr Leben kämpft. Was genau mit der 21-Jährigen passiert ist, ist nach wie vor unbekannt.

Bobbi Kristina Brown - "Sparkle" Los Angeles Premiere

Foto: (c) David Gabber / PR Photos