Brit Awards 2015: Paloma Faith hat einige Namen vergessen!

Paloma Faith - BRIT Awards 2015Paloma Faith hat sich bei den Brit Awards nicht ganz an ihren zuvor gefassten Plan gehalten. Die Sängerin wurde gestern Abend (25.02.) als „Beste britische Solo-Künstlerin“ ausgezeichnet, bei ihrer Dankesrede vergas sie aber ein paar Namen zu erwähnen. Als sie später ihren Song „Only Love Can Hurt Like This“ auf der Bühne zum Besten gab, nutzte sie die Gelegenheit und dankte nach ihrer Performance noch schnell ihrem Management. Hinter der Bühne sagte die 33-Jährige Paloma Faith darauf angesprochen:

„Ich war wirklich sauer, denn als ich meinen Preis gewann, vergas ich meinem Management zu danken, das wohl aus den einzigen Leuten besteht, die ich nicht hätte vergessen dürfen, denen ich danken musste, deshalb dankte ich ihnen (…) am Ende meines Auftritts.“ Diesen Fauxpas erklärte sie übrigens so: „Ich hatte nicht erwartet zu gewinnen, deshalb vergas ich meinem Management zu danken, weil ich so überwältigt und geschockt war.“

Paloma Faith hatte sich im Vorfeld der Preisverleihung noch darüber beschwert, dass sie nicht in der Kategorie „Bestes britisches Album“ nominiert wurde.

Foto: (c) Landmark / PR Photos