Herbert Grönemeyer: Preise stehen im Keller!

Herbert Grönemeyer ist gestern (27.02.) mit einer Goldenen Kamera ausgezeichnet worden. Der Sänger bekam den Preis in der Kategorie „Beste Musik National“ verliehen und erhält damit seine zweite Goldene Kamera – die erste erhielt er 1999. Wie „bild.de“ berichtet, legt der 58-Jährige Herbert Grönemeyer selbst aber keinen großen Wert auf solche Auszeichnungen und würde diese eher im Kellern lagern, als ihnen einen Ehrenplatz im Haus zu widmen. Der Musiker sagte dazu:

„So was brauche ich nicht.“

Hoffentlich ist Grönemeyers Keller auch groß genug. Er darf bereits neun Echos, vier Cometen, einen World Music Award, einen Adolf-Grimme-Preis und diverse andere Auszeichnungen sein Eigen nennen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*