„Imagine Dragons“: Keine Sexpartys!

Von Drogen- und Alkoholexzessen oder gar wilden Sexpartys halten „Imagine Dragons“ herzlich wenig. Die Jungs lieben zwar die Rockmusik, doch laut Frontmann Dan Reynolds müssen sie deshalb noch lange keine Klischees erfüllen. Im Interview mit dem „Billboard“-Magazin sagte er:

„Wir sind nicht komplett tätowiert und versuchen ein Statement zu machen. Der Geist des Rock’n’Rolls besteht nicht daran, dass man am Limit leben muss, dass man ein Kokser sein muss – das sind einfach Lebensstile, die man wählt.“

Heute (13.02.) erscheint übrigens das neue „Imagine Dragons“-Album „Smoke + Mirrors“.