NME Awards 2015: Alle Gewinner

Gestern Abend (18.02.) sind in London die NME Awards 2015 verliehen worden. „Kasabian“ durften sich dabei in den Kategorien „Beste britische Band“ und „Bestes Album“ über den Sieg freuen. Zur „Besten internationalen Band“ wurden die „Foo Fighters“ gekürt, „Bester Solo-Künstler“ wurde Jake Bugg. „Royal Blood“ durften mit den Auszeichnungen als „Beste neue Band“ und „Beste Live-Band“ nachhause gehen. Eher weniger gefreut haben dürften sich „5 Seconds of Summer“. Die australischen Jungs wurden zur „Schlechtesten Band“ ernannt.

Hier die komplette Gewinner-Liste der NME Awards 2015:

BESTE BRITISCHE BAND
Kasabian

BESTE INTERNATIONALE BAND
Foo Fighters

BESTER SOLO-KÜNSTLER
Jake Bugg

BESTE NEUE BAND
Royal Blood

BESTE LIVE-BAND
Royal Blood

BESTES ALBUM
Kasabian – ’48:13′

BESTER TRACK
Jamie T – ‚Zombie‘

BESTER DANCEFLOOR-FÜLLER
Iggy Azalea feat. Charli XCX – ‚Fancy‘

BESTES FESTIVAL
Glastonbury

BESTES VIDEO
Jamie T – ‚Zombie‘

BESTE TV-SERIE
Game Of Thrones

BESTER MUSIK-FILM
Pulp: A Film About Life, Death And Supermarkets

BESTE NEUAUFLAGE
Manic Street Preachers – ‚The Holy Bible‘

BESTER BAND-BLOG ODER TWITTER
Liam Gallagher – Twitter

BESTES BUCH
Viv Albertine – Clothes Clothes Clothes Music Music Music Boys Boys Boys

BESTES KLEINES FESTIVAL
Liverpool Psych Fest

BESTE FAN-GEMEINSCHAFT
Muse

MUSIKALISCHER MOMENT DES JAHRES
Jamie Ts Comeback

SCHLECHTESTE BAND
5 Seconds Of Summer

HELD DES JAHRES
Alex Turner

BÖSEWICHT DES JAHRES
Nigel Farage

GOTTGLEICHES GENIE
Suede