„Paramore“ traurig wegen Grammy-Gewinn

Wo Sieger sind, da sind auch immer Verlierer! „Paramore“-Sängerin Hayley Williams ist ein wenig traurig darüber, dass sie einen Grammy gewonnen haben. Die Band räumte am 08. Februar für „Ain’t It Fun“ den Preis in der Kategorie „Bester Rock Song“ ab. Gegenüber „MTV News“ sagte Hayley dazu, dass andere gute Bands mit Sängerinnen leider nicht so viel Glück hatten. Wörtlich meinte sie:

„Du weißt gar nicht, wie du dich fühlen sollst, es ist auf der einen Seite traurig, denn ich denke, es hat so viele unglaubliche Songschreiberinnen gegeben, die in Bands waren (…) und nicht auf diese Weise anerkannt wurden.“

Der Grammy in der Kategorie „Bester Rock Song“ wird übrigens seit 1992 verliehen. Erst zwei Sängerinnen konnte den Preis vor „Paramore“ gewinnen: Alanis Morissette (1996 und 1999) und Tracy Chapman (1997).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.