Ryan Reynolds: Warum „Green Lantern“ floppte

Ryan Reynolds - 15th Anniversary Celebration of Hugo BossRyan Reynolds glaubt zu wissen, warum sein Film „Green Lantern“ 2011 an den Kinokassen floppte. Die Drehbuchschreiber sind schuld. Der Schauspieler sagte „Yahoo“ zu dem Thema:

„Nun, das Skript. Als wir ‚Green Lantern‘ drehten, bekam niemand, der für die Rolle als Green Lantern vorsprach, das Drehbuch zu sehen, weil es kein Drehbuch gab. Ich beschwere mich nicht darüber, es war die Chance meines Lebens und falls ich zurückgehen könnte und alle meine Schritte löschen könnte, dann würde ich alles wahrscheinlich genauso wieder machen.“

Ryan Reynolds versucht sich übrigens noch mal als Superheld. Der Schauspieler wird bald als „Deadpool“ vor der Kamera stehen.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos