„The Big Bang Theory“: Billy Bob Thornton war nervös!

Billy Bob Thornton - "Happy Feet Two" Los Angeles PremiereBilly Bob Thornton hat sich wegen seiner Mutter zu einer Gastrolle in „The Big Bang Theory“ überreden lassen. Seine Mom liebt die Serie nämlich über alles. Als ihm dann in der aktuellen achten Staffel eine Rolle angeboten wurde, konnte er nicht ablehnen. Er sagte dazu in der „Late Late Show“:

„Meine Mom sieht die Serie mit religiösem Eifer, das ist ihre Lieblingsserie, als Chuck Lorre mich also fragte und meinte, ‚Hey, ich weiß, dass das die Lieblingsserie deiner Mom ist. Wenn ich etwas Wahnsinniges schreibe, würdest du dann eine Gastrolle übernehmen?‘ Ich sagte, ‚Absolut!‘“ Am Set sei er dann sehr nervös gewesen, weil er seit über 20 Jahren keinen Auftritt in einer Sitcom mehr gehabt habe. Thornton meinte lachend: „Ich kam ans Set und es war irgendwie so, ‚Oh, der alte Filmschauspieler ist hier, alle werden nervös sein‘ und ich war derjenige, der nervös war! Ich habe ständig gefragt, ‚Zu was sind all diese Kameras da? Was soll ich tun? Wo stehe ich?‘“

Billy Bob Thornton spielt in „The Big Bang Theorie“ übrigens einen etwas seltsamen Urologen, der sich in Penny, gespielt von Kaley Cuoco, verliebt.

Foto: (c) Tina Gill / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.