„Blink-182“: Tom DeLonge wünscht Mark Hoppus alles Gute

Tom DeLonge - Tony Hawk's 1st Stand Up For Skateparks Benefit - PINZ Bowling CenterTom DeLonge möchte kein schlechtes Wort gegen seinen ehemaligen „Blink-182“-Kollegen Mark Hoppus sagen. Obwohl die Trennung der Band von dem Gitarristen nicht gerade problemlos verlief, teilte dieser via „Twitter“ mit:

„Ich werde nie eine Abneigung gegen Mark Hoppus hegen – zu viele Jahre als mein engster Freund. Ich möchte, dass er glücklich ist.“

Schlagzeuger Travis Barker erwähnte DeLonge hingegen mit keiner einzigen Silbe. Vielleicht auch deshalb, weil Barker vor kurzem in einem Interview erklärt hatte, dass sein Ex-Kollege ein Mann sein und den Rausschmiss akzeptieren solle.

Anfang des Jahres teilten „Blink-182“ die Trennung von Tom DeLonge mit, der zunächst allerdings dieser Meldung widersprach.

Foto: (c) David Gabber / Photorazzi