Charlotte Gainsbourg sehr verschlossen

Charlotte Gainsbourg - "3 Hearts" New York City PremiereDas klingt eher traurig! Charlotte Gainsbourg ist ein sehr verschlossener Mensch. Und das hat natürlich Auswirkungen auf ihr Privatleben. Die französische Schauspielerin sagte der Zeitschrift „Freundin“:

„Ich habe keine Freunde. Das mag daran liegen, dass ich zu früh mit dem Arbeiten angefangen habe. Oder zu schnell erwachsen werden wollte. Das machte es mir schwer, Freundschaften zu knüpfen. Ich kenne sehr viele Leute, das stimmt. Aber ich hatte nie diese Art von Freundschaft, bei der du mitten in der Nacht zum Telefonhörer greifen und davon ausgehen kannst, dass jemand am anderen Ende der Leitung garantiert drangeht.“ Doch das sei ihre eigene Schuld. Die 43-Jährige wörtlich: „Ich habe immer eine gewisse Distanz zu anderen gewahrt, das war mein großer Fehler. Heute bereue ich das.“

Charlotte Gainsbourg ist übrigens ab 02. April in Deutschland in dem Drama „Every Thing Will Be Fine“ in den Kinos zu sehen. In Österreich läuft der Film einen Tag später an und einen Starttermin für die Schweiz gibt es noch nicht.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.