Deutsche Album-Charts: James Bay sichert sich Platz drei

An der Spitze der deutschen Albumcharts tut sich in dieser Woche nichts. Platz eins hält wie in der Vorwoche Mark Knopfler mit „Tracker“. Die Deutschrap-Combo „Die Orsons“ schaffen es mit ihrem vierten Album „What’s Goes?“ auf Rang zwei.

James Bay sichert sich mit seinem Debütalbum „Chaos and the Calm“ die Drei. Das berichtet „musikmarkt.de“. Demnach werden die Positionen fünf und sechs ebenfalls neu vergeben: Blues-Gitarrist Joe Bonamassa platziert sein Live-Album „Muddy Wolf At Red Rocks“ vor der deutschen Trancecore-Band „Eskimo Callboy“ und ihrer Platte „Crystals“. Neu ins Album-Ranking steigen zudem Van Morrison mit „Duets: Re-Working The Catalogue“ auf der Elf und Michael Wendler mit „Die Maske fällt“ auf Platz zwölf ein. Das schwedische Pop-Duo „Roxette“ hat ihre Best-Of-Platte „The 30 Biggest Hits XXX“ herausgebracht, die auf Rang 14 eingestiegen ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.