“Guns N’ Roses” wegen Michael Jackson zerstritten

Michael Jackson - 2006 World Music AwardsKann diese Geschichte stimmen? Michael Jackson soll für das Zerwürfnis von Axl Rose und Slash bei “Guns N’ Roses” verantwortlich gewesen sein. Das behauptet zumindest der ehemalige Manager der Band, Doug Goldstein. Denn Axl soll es überhaupt nicht gepasst haben, dass Slash Mitte der 90er bei einem Wohltätigkeitskonzert mit Michael Jackson auftrat. Im Interview mit der brasilianischen Ausgabe des “Rolling Stone” sagte Goldstein dazu:

“Ich sagte Slash, dass er es nicht tun sollte, denn Axl war als Kind von seinem Vater sexuell belästigt worden, und er glaubte an die Vorwürfe gegen Michael Jackson. Als Axl herausfand, dass Slash mit Michael Jackson auftreten wird (…), war er bestürzt. Er dachte, Slash würde ihn unterstützen… Aus Axls Sicht war dies das einzige Problem. Er konnte die Drogen und den Alkohol ignorieren, aber niemals den Kindesmissbrauch.”

Bei Michael Jacksons Song “Give In to Me” von 1993 war Slash an der Gitarre zu hören.

Foto: (c) Photorazzi