Guy Ritchie wagt sich an „Robin Hood“

Guy Ritchie wird angeblich die Legende von Robin Hood neu verfilmen.

Der britische Regisseur soll sich für das Projekt mit Drehbuchschreiber Joby Harold zusammengetan haben. Das berichtet „deadline.com“. Demnach wird „Robin Hood: Origins“ eine exzentrische Version der Geschichte über den Banditen, der die Reichen bestahl und den Armen gab. Weitere Einzelheiten dazu sind bisher nicht bekannt.

Im Moment dreht Guy Ritchie übrigens „Knights of the Round Table: King Arthur“. Für den Film lieferte ebenfalls Joby Harold das Drehbuch.