Richard Glatzer ist tot

Richard Glatzer, der Co-Regisseur von „Still Alice – Mein Leben ohne Gestern“, ist tot. Der Filmemacher hatte an ALS gelitten. Das berichtet der „Hollywood Reporter“. Demnach hatte der 63-Jährige nur wenige Wochen, bevor er mit den Arbeiten an dem Alzheimer-Drama begann, von seiner Krankheit erfahren. Als Julianne Moore für ihre Leistungen in dem Film dann am 22. Februar dieses Jahres als „Beste Hauptdarstellerin“ mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, war er nicht anwesend. Er war zwei Tage vor den Academy Awards wegen Atemproblemen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nun erlag er seiner schweren Krankheit.

Richard Glatzer war übrigens mit Wash Westmoreland verheiratet. Die beiden hatten gemeinsam den Roman „Still Alice“ von Lisa Genova für die große Leinwand adaptiert.