Ringo Starr: „Beatles“-Reunion wäre möglich gewesen

Ringo Starr glaubt, die „Beatles“ hätten durchaus wieder zusammenfinden können. Die Band löste sich 1970 nach zehn erfolgreichen Jahren auf, und dem „Rolling Stone“ verriet der Schlagzeuger:

„Ich denke, das Hindernis bestand darin, sich einfach hinzusetzen und zu sagen, ‚Okay, lasst es uns machen.‘ Bis dahin kamen wir nie… Wir sprachen darüber, und ich denke, wenn wir einfach zwanglos genug gewesen wären… Wir hatten immer noch die Songs und wir konnten immer noch spielen. Wir hätten es zusammenkriegen können. Natürlich ist das jetzt vorbei. John und George sind nicht mehr da.“

Die „Beatles“ sind nach wie vor die kommerziell erfolgreichste Band der Musikgeschichte.