„SOKO Stuttgart“: Maren Gilzer vergiftete aufgefunden

"SOKO Stuttgart": Maren Gilzer vergiftete aufgefunden - TVHeute starteten die Dreharbeiten zu der Folge, in der Maren Gilzer eine tragende Rolle spielen wird. Es ist bereits der 150. Fall für die schwäbischen Ermittler und schon seit Februar 2015 laufen die Dreharbeiten für die siebte Staffel der ZDF-Krimiserie „SOKO Stuttgart“. In Stuttgart und Umgebung stehen neben Astrid M. Fünderich, Peter Ketnath, Yve Burbach, Benjamin Strecker und Karl Kranzkowski in den Hauptrollen für diese 150. Folge derzeit auch Maren Gilzer, Sabine Orléans und Guntbert Warns vor der Kamera. Die Folge mit dem Episodentitel „Künstlerpech“ ist einer der 25 neuen Fälle mit dem bewährten Team um Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert.

Wahrscheinlich wird Maren Gilzer gar nicht so oft zu sehen sein, denn das SOKO-Team ermittelt in „Künstlerpech“ im Mordfall Evelyn Schöllhammer (Maren Gilzer). Die Künstlerin wird vergiftet in ihrem Haus aufgefunden. Unter Verdacht gerät ihre Mitbewohnerin Pia Sander (Sabine Orléans). Doch ist die Mutter von SOKO-Kommissar Rico Sander (Benjamin Strecker) tatsächlich eine Mörderin? Auch Evelyns langjährige Lebensgefährtin Gundula Krause (Tatjana Clasing), Evelyns Nachbar Walter Wirsching (Peter Franke) und der dubiose Kunstmanager Norbert Weiss (Guntbert Warns) haben ein Motiv.

Die neue Staffel wird wahrscheinlich im Herbst im ZDF starten!

Foto: (c) ZDF / Markus Fenchel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.