Björk: Sorgerechtsstreit um ihre Tochter

Björk ist von ihrem ehemaligen Partner angezeigt worden. Der Künstler Matthew Barney hat mit ihr die zwölfjährige Isadora, die er laut seiner Aussage zu selten sieht. Der Regisseur und Maler hat nun eine Klage beim New Yorker Gericht angestrengt, damit er mehr Zeit mit seiner Tochter – deren Spitzname Doa lautet – verbringen kann. „Page Six“ zitiert den 48-Jährigen folgendermaßen:

„Björk opfert Doas emotionales Wohlbefinden für ihre eigenen egoistischen Bedürfnisse. Björks selbstfokussierte Denkweise (…) kommt teilweise aus ihrer Überzeugung, dass sie als Doas Mutter weitaus mehr Rechte hat als ich als Doas Vater – und teilweise aus ihrem Beharren darauf, dass ich ganz alleine für das Ende unserer Beziehung und das Ende unserer intakten Familie verantwortlich sei.“

Matthew Barney und Björk hatten sich 2013 nach 13 Jahren getrennt. Die Sängerin hat den Schmerz über das Ende der Beziehung übrigens in ihrem aktuellen Album „Vulnicura“ verarbeitet, das seit März auf dem Markt ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.