Kim Cattrall: „Sex and the City“ hat ihr Sexleben zerstört

Kim Cattrall - Advertising Week Europe 2015Ihre Rolle in „Sex and the City“ hat das Liebesleben von Kim Cattrall negativ beeinflusst. Die Schauspielerin mimte in der Serie die unersättliche Samantha, die keinem Sexabenteuer abgeneigt war – vor allem nicht mit jüngeren Männern. Dem „Issue“-Magazin sagte die 58-Jährige, dass viele Männer sie mit dieser Rolle gleichsetzen, obwohl sie privat ganz anders ist. Wörtlich meinte Kim Cattrall:

„Ich habe lange Zeit schon kein Date mehr gehabt. Manchmal fühle ich mich, als ob ich in diesem Turm leben würde. Männer denken, dass die Samantha-Sache abschreckend ist. (…) Ich sehe sehr deutlich und konkret, dass es ein Job war, und zwar ein fantastischer Job, aber ich lebe mein Leben weiter und bei den Leuten ist dieses Image hängen geblieben, das wohl niemals ihr Bewusstsein wieder verlassen wird.“

Kim Cattrall trennte sich 2009 übrigens von ihrem langjährigen Freund Alan Wyse. Seitdem ist die Schauspielerin offiziell Single.

Foto: (c) Landmark / PR Photos