„Spiderman“ wieder Teenager

Kevin Feige - "Guardians of the Galaxy" Los Angeles PremiereDer nächste „Spiderman“ wird ein Teenager sein. Das hat jetzt Regisseur Kevin Feige verraten. Demnach will er im nächsten Film über den Superhelden dessen Zeit in der High School näher beleuchten. Der Filmemacher sagte laut „digitalspy.co.uk“:

„Wir wollen mit ‚Spider-Man‘ in der Schule spielen, weil es offensichtlich fünf ‚Spider-Man‘-Filme gibt und das Erstaunliche ist, dass viele Dinge aus den Comics bisher nicht gemacht wurden. Nicht nur Charaktere oder Bösewichte oder Nebendarsteller, sondern Seiten seines Charakters. Das Offensichtlichste ist der junge, nicht richtig dazugehörige Jugendliche vor seinen Kräften und dann der Kerl, der sich die Maske überzieht, herumschwingt, gegen Bösewichte kämpft und nicht die Klappe hält. Das ist etwas, mit dem wir spielen wollen und auf das wir uns freuen.“

Zuletzt spielte übrigens Andrew Garfield den „Amazing Spider-Man“. Der britische Schauspieler wird aber nicht wieder in diese Rolle schlüpfen.

Foto: (c) Kazuki Hirata / HollywoodNewsWire.net / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.