Top Ten der US-Album-Charts: Shawn Mendes von Null auf Eins

Es gibt eine neue Nummer eins in den US-Albumcharts. Shawn Mendes hat sich mit „Handwritten“ direkt von Null auf Eins der „Billboard 200“ katapultiert. Rang zwei geht in dieser Woche wieder an den Sountrack zu „Fast & Furious 7“. YelaWolf erobert neu mit „Love Story“ die Drei. Drake macht mit „If You’re Reading This It’s Too Late“ sechs Plätze gut und ist nun auf Rang vier zu finden. Der Soundtrack von „Fifty Shades of Grey“ rutscht ebenfalls einen Platz nach oben und ist nun zurück in den Top 5.

Hier die aktuellen US-Album-Charts (09.05.) laut „billboard.com“:

1 (0) „Handwritten“ – Shawn Mendes
2 (2) „Fast & Furious 7“ – Soundtrack
3 (0) „Love Story“ – YelaWolf
4 (10) „If You’re Reading This It’s Too Late“ – Drake
5 (6) „Fifty Shades of Grey“ – Soundtrack
6 (7) „1989“ – Taylor Swift
7 (8) „In The Lonely Hour“ – Sam Smith
8 (9) „x“ – Ed Sheeran
9 (13) „Montevallo“ – Sam Hunt
10 (12) „Title“ – Meghan Trainor