Carly Rae Jepsen lag falsch

Carly Rae Jepsen - "#UniteLIVE: The Concert to Rock Out Bullying" Mit „Call Me Maybe“ hat Carly Rae Jepsen den ganz großen Durchbruch geschafft. Rückblickend kann die kanadische Sängerin nicht gerade behaupten, dass sie auf den Erfolg und den Ruhm vorbereitet gewesen ist. Im Interview mit „Digital Spy“ sagte sie:

„Ich denke nicht, dass ich irgendwie darauf vorbereitet war – es verängstigt mich immer noch ab und zu.“ Fast wäre es auch nicht dazu gekommen, denn Carly wollte den Song gar nicht als Single auskoppeln, sondern einen anderen Track aus dem Album „Kiss“. Im Nachhinein hat sich dies somit als glücklicher Zufall herausgestellt, dass sie sich dazu überreden ließ. Dazu sagte die heute 29-Jährige: „Ich weiß nicht, ob ich die gleiche Geschichte durchlebt hätte, den gleichen Erfolg, Ruhm, alles. Ich bin sehr dankbar, dass ich damit falsch lag.“

Im Sommer wird Carly Rae Jepsen übrigens ihr neues Album „E·MO·TION“ auf den Markt bringen.

Foto: (c) PRN / PR Photos