Frank Farian: „Milli Vanilli“-Comeback will er verhindern

Frank Farian möchte verhindern, dass „Milli Vanilli“ Mitte Mai in der Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ auftreten. Am 16. Mai wollen Fabrice Morvan und John Davis mindestens einen der alten Hits vortragen, berichtet „Der Spiegel“. Morvan war von 1988 bis 1990 eines der beiden Gesichter von „Milli Vanilli“, bewegte wie sein inzwischen verstorbener Bühnenpartner Rob Pilatus aber nur die Lippen zum von anderen eingesungenen Playback. Davis, der damals eine der echten Stimmen hinter dem Erfolgs-Duo war, wird Pilatus ersetzen und soll gemeinsam mit Morvan auf der Bühne live singen. Produzent Frank Farian, der Erfinder von „Milli Vanilli“, möchte den Sender abmahnen. Der 73-Jährige sagte:

„Ich werde gerichtlich gegen die Verwendung des Namens ‚Milli Vanilli‘ vorgehen.“ Laut seiner Meinung dürfe es keinen erneuten „Milli Vanilli“-Betrug geben. Von einem Comeback könne man laut Farian sowieso nicht sprechen – denn Davis habe in den Liedern nur die Rap-Parts übernommen. Der Produzent erklärte: „Alle großen Hits der beiden Alben hat der Sänger Brad Howell eingesungen.“

Frank Farian fand Rob Pilatus am 2. April 1998 tot in einem Hotelzimmer. Er starb an einer Überdosis Alkohol und Drogen.