John Cleese: Studium im Scheidungsrecht wäre gut gewsen

John Cleese: Studium im Scheidungsrecht wäre gut gewsen - Promi Klatsch und TratschJohn Cleese hat die Scheidung von seiner dritten Ehefrau teuer bezahlen müssen. Wie „bild.de“ berichtet, hat der Schauspieler und studierte Jurist durch sie 20 Millionen Dollar verloren und musste deshalb eine Ranch in Kalifornien, ein Strandhaus und Appartements in London und New York verkaufen. Der 75-Jährige scherzte im Interview, dass auch seine Kunstsammlung den Besitzer wechselte, was aber nicht so schlimm wäre, da er sowieso keine Wände mehr habe, um die Bilder aufzuhängen. John Cleese sagte:

„Ich hätte besser Familienrecht und Vertragsrecht studiert, dann hätte ich die Fußangeln des Scheidungsrechts eher gesehen.“ Seite vierte Ehefrau ist übrigens 31 Jahre jünger und er hat keinen Ehevertrag mit ihr abgeschlossen. Seine Aussage dazu: „Wenn es dieses Mal nicht klappt, werde ich mich umbringen.“

John Cleese wurde mit der Komikertruppe „Monty Python“ und der Serie „Fawlty Towers“ auch im deutschsprachigen Raum bekannt. Der Komiker glaubt übrigens, dass seine Schlagfertigkeit und sein Humor durch Hänseleien in seiner Jugend entstanden – da er 1,96 Meter groß ist.

Foto: (c) Terry Thompson / Photorazzi

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.