Kanye West: Morddrohungen wegen Glastonbury

Kanye West: Morddrohungen wegen Glastonbury - Musik NewsEmily Eavis, Organisatorin des Glastonbury Festivals, hat Morddrohungen bekommen, als bekannt wurde, dass sie Kanye West gebucht hat. Der Rapper ist einer der Headliner der diesjährigen Veranstaltung, die eigentlich eher für Rockbands bekannt ist. Das scheint einigen eingefleischten Fans des Glastonbury gar nicht zu passen. Eavis, deren Vater das Festival gegründet hat, erzählte gegenüber „The Evening Standard“:

„Mir wurde mit dem Tod gedroht. Es war entsetzlich. Es war verrückt. Alles geriet außer Kontrolle. Das ‘Time Magazine‘ und alle möglichen amerikanischen Sender berichteten. Es war ein unglaublicher Ansturm weltweit.“ Andere Festivalbesucher waren friedfertiger und starteten stattdessen eine Online-Petition, die Kanye West von der Bühne fernhalten soll. Diese haben inzwischen über 134.000 Personen unterzeichnet.

Das Glastonbury Festival findet übrigens vom 24. bis zum 28. Juni statt und ist bereits ausverkauft. Zum diesjährigen Line-Up zählen auch die „Foo Fighters“, „The Who“, Paul Weller und „Florence and the Machine“.

Foto: (c) Aaron J. Thornton / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.