Kanye West: Zensur macht ihn sauer!

Kanye West - 2015 BET Honors - ArrivalsKanye West ist sauer, weil das US-Fernsehen bei der Übertragung seines Auftritts bei den Billboards Music Awards teilweise den Ton abgeschaltet hat. Am Sonntag (17.05.) hat der Rapper bei der Preisverleihung in Las Vegas auf der Bühne gestanden, wovon das Fernsehpublikum aber wenig mitbekam. Wie „contactmusic.com“ berichtet, ließ der 37-Jährige gestern (19.05.) über seinen Pressesprecher verkünden:

„Kanye West wurde bei den Billboard Music Awards extrem zensiert. Völlig unverfängliche Textpassagen (…) wurden in 30-sekündigen Intervallen ausgeblendet. Das hatte zur Folge, dass seine Stimme und sein Auftritt vollkommen verdreht wurden. Es ist lächerlich, dass im Jahr 2015 Künstler noch immer gegen willkürliche Zensur kämpfen müssen. Auch wenn West sich damit Dingen stellen muss, die nicht in seiner Hand liegen, möchte er sich gerne bei den Zuschauern am Fernseher dafür entschuldigen, dass sie seinen Auftritt nicht so genießen konnten, wie er sich das vorgestellt hatte.“

Kanye West wurde auch bei den Brit Awards im Februar zensiert. Der Rapper benutzte einfach in seinem Song „All Day“ zu viele Kraftausdrücke für die TV-Verantwortlichen, diese wurden dementsprechend flugs auf stumm geschalten.

Foto: (c) Aaron J. Thornton / PR Photos