„Mad Max“: George Miller wollte Heath Ledger

Tom Hardy - 2015 CinemaConGeorge Miller hat Heath Ledger eigentlich für die Rolle des neuen „Mad Max“-Franchises vorgesehen gehabt. Kurz bevor der Schauspieler 2008 an einer Überdosis starb, hatte der Filmemacher ihm von seinen Plänen zur Fortsetzung der Filmreihe erzählt. Ursprünglich hatte Mel Gibson den Charakter „Mad Max“ verkörpert. Die Rolle ging schließlich an Tom Hardy. Der Regisseur sagte gegenüber „TheDailyBeast.com“:

„Jedes Mal, wenn Heath in Sydney war, hat er angerufen und wir plauderten über Max. Er hatte genau das, was Mel Gibson und Tom Hardy haben – diese Männlichkeit, Charisma und unbändige Energie, die man einfach braucht, um einen in sich gekehrten Charakter zu spielen. Als er von uns ging, verlor die Welt einen großartigen Menschen. Tom war schließlich derjenige, der diese Ausstrahlung hatte, als ich ihn kennenlernte.“

Heath Ledger starb im Januar 2008 an einem Cocktail verschreibungspflichtiger Medikamente. Der Film „Mad Max: Fury Road“ läuft seit dem 14. Mai in den Kinos.

Foto: (c) PRN / PR Photos