„Take That“: Als Trio ist es nicht leicht

Gary Barlow - "Kingsman: The Secret Service" New York City PremiereFür „Take That“ ist es gar nicht so leicht, als Trio weiterzumachen. Vor allem die passenden Songs für die Konzerte zusammenzustellen, ist ziemlich schwierig. Immerhin haben bei vielen Hits noch Jason Orange und Robbie Williams mitgesungen, und deren Parts müssen ersetzt werden. Außerdem hat die Band inzwischen so viele Songs zur Auswahl, dass es kein allzu leichtes Unterfangen ist, die Fans zufriedenzustellen. Gegenüber dem „Daily Star“ sagte Gary Barlow dementsprechend:

„Es ist nicht mehr so leicht, eine Setliste zu erstellen. Es gibt ein paar neue Sachen, die du dabei haben willst, aber dann gibt es auch alte Sachen, die wir einfach nicht nicht spielen können. Wir spielen die alten Sachen gerne, aber wir versuchen auch, so viele neue wie möglich unterzubringen.“

„Take That“ kommen übrigens im Herbst auch in den deutschsprachigen Raum. Hier die Termine:

02.10.2015 – Hamburg
04.10.2015 – Köln
05.10.2015 – München
08.10.2015 – Berlin
09.10.2015 – Wien
11.10.2015 – Stuttgart
12.10.2015 – Zürich

Foto: (c) MJ Photos / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.